Sternschnuppen

Immer wenn ich meine die schlechten Nachrichten haben Hochkonjunktur, kommt unvermutet ein Hoffnungsschimmer.  Und immer wieder: es liegt an uns wie die Zukunft aussieht. Wir sind diejenigen auf die wir gewartet haben ... und wir sind diejenigen die unsere Zukunft gestalten:

 

A propos: Heute wäre der Höhepunkt der Sternschnuppen angesagt. Aber aufgrund des super vollmondig erleuchteten Himmels sind sie diesmal leider weniger gut sichtbar. Umso kostbarer der Moment, wenn man so einen glühenden Meteor dennoch sieht. Falls dir ein Wunsch am Herzen liegt, sprich ihn aus. Wünsch dir was. Wünsch dir etwas Verrücktes, das dich glücklich macht. Wenn das alle tun, hebt uns alleine diese Schwingung in eine zukunftstaugliche Frequenz. Und das können wir zur Zeit gut brauchen.

 

Danke für diesen Text an Amadea von Lunaria Zeitqualitäten. Hier ist der ganze Text.

 

0 Kommentare

Energiewendeträumer

Sorry - mir fiel kein anderer Titel ein. Es geht um die im dunklen Bad sitzenden Katzen bei Marias neuester Hoarderin. Bambi hat ein klasse Zuhause in DE gefunden. Und sich superschnell von einer traumatisierten Boxenkatze in eine ganz normale Miezi verwandelt, die rennen, toben und fangen mit den anderen Katzen genießt. Auch für den in der Box sitzenden Leo haben wir ein Zuhause. Wenn alles klappt kann er Ende des Monats reisen. Die Dame hätte super gern auch den dunkel Inhaftierten Cherry und Freya ein Zuhause gegeben. Angesichts der drohenden Vervierfachung der Energiepreise kann sie sich aber schlicht keine 3 Katzen leisten.

DANKE an all die die offenbar meinen, Energie erzeugt sich durch singen und klatschen! Eltern versagt, Schule versagt, nix dazu gelernt. Ich schreib jetzt nicht bei welcher Partei die-ich-hab-eh-noch-nie-gearbeitet gelandet sind ...

Dass uns dadurch Spenden wegbrechen - logisch. Kann ich niemand verübeln. Und genau jetzt wegen was??? Ach ja genau - DE rettet gerade das Weltklima oder so ... die Welt dreht sich weiter ohne diese Dummies, die Tiere bleiben auf der Strecke und wenn es die Träumer dann auch mal geschnallt haben ist es zu spät. 

 

Wenn sich jemand mit den notwendigen finanziellen Mitteln in die 2 Hübschen verliebt - immer nur her mit der Bewerbung! 

0 Kommentare

Aufkauf von Tierarztpraxen

Heute lief mir dieser Artikel über den Weg. Er ist zwar schon von 2019 aber hochaktuell. Ich wusste das zwar alles schon, finde es aber durchaus beängstigend wenn ein Schokoriegelhersteller seine Geschäfte mit Tieren machen will. Und ja manchmal kommt man nicht drum herum. Ich brauche auch regelmäßig einen Spezialisten, hinter dem eine skandinavische Kette steht. Nur in der Regel kann man sich seinen ganz normalen Tierarzt ja aussuchen. Und da ist ein Tierarzt hinter dem kein Konzern steht vielleicht doch die bessere Wahl.

0 Kommentare

Der Winter wird beängstigend

sagt mir Maria heute. Ich bekomme updates zu ihren Notfellen: Gracy hat wieder die nasse FIP, teure Medikamente sind nötig. Dazu ein heruntergekommenes Kitten mit einer schweren Erkältung und Unmengen Parasiten, das übliche also. Kostet nur Geld. Und im Moment haben die Menschen nettere Sachen im Kopf wie Sommer, Meer, Urlaub und keinen Sinn um Tiere im Tierschutz zu unterstützen.

Keine Ahnung wie wir Spenden bekommen sollen, unsere Sponsoren kämpfen mit dieser exorbitant hohen Preissteigerung für Lebensmittel, die Energiekosten verdoppeln sich locker, nach oben offen. Exakt wie hier in BG sagt Maria. Wir gehen sehenden Auges in einen fürchterlichen Winter. Die Strassentiere sind wieder mal die Verlierer. Die die auf unsere Hilfe angewiesen sind. Die niemand haben der für sie sorgen kann wenn die Menschen selber nicht wissen wie durchkommen. 

Dabei ist alles hausgemacht von der Politik. In Dänemark sind die gleichen Lebensmittelpreise wie im November 2021. Dabei ist es da eigentlich immer teurer. Schon komisch ...

Nein, ich habe keine Idee wie wir das hinbekommen sollen. Aber der Gedanke, dass wir die Strassentiere im Stich lassen müssen, macht mich verrückt. Und ich weiss nur eins: wir müssen es einfach hinbekommen, dass die Strassentiere weiter gut versorgt werden. Wenn das Ziel klar ist wird sich der Weg finden!

Wenn also jemand im Moment Geld erübrigen kann - bitte, wir sind wirklich für jede Hilfe dankbar! 

Eine gute Nachricht zum Schluss: unsere Sorgenvermittlungsfellchen, Bambi und Leo haben ein Zuhause gefunden. Bambi ist schon da und Leo geht bald auf seine grosse Reise. 

 

Hier noch als Ergänzung Marias post auf Facebook, nicht dass jemand meint, sie würde sich nur auf uns verlassen:

 

Сдружение "Приятели на котката"

1 Std.  · 

За този симпатичен сополанко получихме "указания" как да го намерим, защото е доста болен и другите котенце от котилото вече са поели към един по-добър свят. Оказа се, че е толкова болен, че залавянето му не представлява кой знае какво предизвикателство, с което подаващите сигнали не биха се справили. Дребосъчко имаше гнойни изтечения от носа и очите, ларви от мухи по козината, обилно вътрешни и външни паразити и за капак се оказа и с Гиардия. Настанен е за лечение в Роял Вет...Mehr anzeigen

Für diesen süßen Sopolanko haben wir "Anleitungen" erhalten, wie wir ihn finden können, weil er ziemlich krank ist und die anderen Kätzchen aus dem Wurf bereits in eine bessere Welt gebracht haben. Es stellte sich heraus, dass er so krank war, dass seine Gefangennahme keine Herausforderung darstellen würde, die die Whistleblower nicht anpacken würden. Der Winzling hatte Eiterauslauf aus Nase und Augen, Fellfliegenlarven, reichlich innere und äußere Parasiten und endete mit Giardien als Abdeckung. Er wird zur Behandlung bei Royal Vet eingeliefert.

Wer auch nur ein wenig helfen kann, so sind die Wege:

Eurobank und EFG Bulgarien AD

BIC: BPBIBGSF

IBAN BG17BPBI79421077310201

Verein "Freunde der Katze"

PayPal - catfriendsbg@gmail. mit

Vor Ort beim königlichen Tierarzt.

Aufgrund unserer bisherigen 3 Posts vom Juli für aidskranke Katzen bei der Spendenaktion sowie Krachie erhielten wir von zwei unserer Stammspender Spenden in Höhe von 38,91 €. Wir danken ihnen ganz herzlich, dass sie die Fälle, die wir aufgenommen haben, nicht vergessen ! Angebote zur Adoption, Hilfe bei der Suche nach einem Zuhause in Bulgarien und/oder im Ausland oder Pflegestelle - null.

 

0 Kommentare

Macho Queen

findet neuen Wirkungskreis. So in etwa könnte man die derzeitige Situation von Bambi beschreiben. 6 Monate ausschliessliche Boxenhaltung im Dunkeln haben Spuren hinterlassen. Bambi ist nun im neuen Zuhause mit 6 weiteren lieben Katzen. Die haben sich abends auf sichere Plätze gerettet derweil Bambi, froh laufen und springen zu können, die Wohnung erkundet. Kommt ihr eine andere Katze zu nah gibts Geschrei. Zum Glück hat die Adoptantin gerade Urlaub, da ist die gestörte Nachtruhe nicht so wichtig. Und zum Glück gibts auch keine Kämpfe.

Die Adoptantin findets klasse dass die lange Dunkelhaft Bambi nicht brechen konnte. 

Und wir sind wirklich wirklich dankbar für dieses passende Zuhause das auch mit dieser sehr speziellen Katze klar kommt.

Im Gegensatz zu unserer Dankbarkeit darf man das von solchen Katzen nicht erwarten, zumindest nicht im herkömmlichen Sinn. Dass die vielleicht super schmusig, lieb und froh sind, der Hoarderhölle entronnen zu sein. Nein, diese Katzen sind immer noch im Überlebensmodus, irgendwie da durch kommen. Für lieb und nett ist da erstmal wenig Raum.

Ich hab auch so ein Exemplar hier, in BG als Dekokatze angeschafft, nur leider passt das Temperament nicht zum Äusseren. Auch noch in der Einzelhaltung hat sie sicher viel Unfug angestellt. Sie hat heute noch Angst vor langen Stielen, wie Besen oder Wischer, genauso wie vor länglichen Dosen. Ich denke mal sie hat regelmäßig Bekanntschaft mit Besen und fliegenden Dosen gemacht. Selbst jetzt nach 4 Jahren sitzt das immer noch drin. Sie kloppt sich regelmäßig mit anderen Katzen, mein Kater bekommt auch was ab. Dankbarkeit? Schmusen? Letzteres manchmal, hey ist ja doch ganz nett hier ...

Der Tierschutz badet wieder mal aus was andere Idioten verbockt haben. 

Warum ich darüber blogge, vielleicht schreckt es ja manche Interessenten ab. Ja vielleicht, aber es hilft ja nicht wenn falsche Vorstellungen über diese Tiere existieren. Es hilft den Tieren nicht und uns nicht, die wir  dann vielleicht mit Rückgaben klar kommen müssen. Es hilft kein Mitleid, es hilft nur Mitgefühl und eine grosse Portion Realismus. Stabile Nerven sind durchaus hilfreich ;-)

Und nein - wir haben nicht nur so Spezialfälle, die Schmusesorte gibts bei Pepa. Die Kitten werden von ihr mit sehr viel Liebe aufgezogen, das merkt man diesen Katzen auch an. Und natürlich haben auch die ihre Eigenheiten. Als ob wir Menschen die nicht hätten ...

Und trotzdem freuen wir uns wirklich sehr wenn unsere Spezialfälle ein passendes Zuhause finden. Jeder Tag mehr in der Hoarderhölle ist genau ein Tag zuviel!

Und nein, ich habe diesen Blog nicht geschrieben um die Vermittlungschancen solcher Katzen auf Null zu drücken. Aber bei einer Vermittlung hilft nur Ehrlichkeit, alles andere wäre unreell. Und nachdem ich nun hier in epischer Breite über die eventuellen Probleme unserer Spezialfälle schreibe, kann es durchaus sein dass Leo, Cherry und Freya die dankbarsten Schmusebacken unter der Sonne sind. Wer weiß .... :-) 

 

0 Kommentare

Bambi hat es (fast) geschafft

Bambi, die bei Marias neuester Hoarderin im dunklen Bad über 6 Monate in der Box sitzen musste, hat in DE ein Zuhause gefunden. Bis zu ihrer grossen Reise bringt Maria die Kleine in die Klinik. Alles besser als bei der Hoarderin auch nur einen Tag länger. Die fürsorglichen Mädels in der Klinik zeigen Bambi jetzt das es auch liebe Menschen gibt. Und Bambis neues Zuhause warte sehnsüchtig auf die Kleine.

Weiter im fensterlosen Bad sitzen Cherry und Freya. Da Tierschutz nicht ohne Wunder funktioniert, hoffen wir auch für diese beiden Miezen auf ein baldiges Happyend und ein liebevolles Zuhause.

 

0 Kommentare

Marias 6. Hoarderfall

... sprengt alles was Maria bisher gesehen hat. Eine völlig hirnkranke Frau sammelt Katzen und lässt sie vergammeln. Maria hat die Katzen in der Klinik behandeln und säubern lassen. Und sie musste sie wieder zurück bringen. Die 3 sind FIV pos. und keine Pflegestelle nimmt sie auf, keine. Leo muss noch in der Klinik behandelt werden, seine Augen machen Probleme.

Bambi musste zusammen mit Cherry und Freya wieder zurück. Bambi muss in der Box sitzen. Cherry und Freya können wenigstens im fensterlosen! Bad laufen. Bambi ist ca. 1 Jahr alt und noch gesund. Und sie ist ausreisebereit. Wir wissen nicht wie lange sie gesund bleibt bei der Boxenhaltung. Maria ist wirklich verzweifelt, sie hat jetzt auf Facebook einen Hilferuf gestartet. Wenn also jemand jemand kennt, der jemand kennt, der Bambi ein feines Zuhause geben mag, bitte melden! Es ist Geduld und Einfühlungsvermögen nötig damit die Kleine die Chance hat sich zu einer normalen Katze zu entwickeln. Wir geben sie auch nicht irgendwo hin nur damit sie irgendwie irgendwo unterkommt.

 

0 Kommentare

Dancing cat ist fertig

Wie immer wunderschön, macht jeden Tag gute Laune 🥰

30 x 40 cm, 129 € + 15 € Versand in Europa

Ihr wisst ja - jeder Bildverkauf hilft Pepa die Kosten für die Katzen zu stemmen. Besonders jetzt bei dem gerade gefundenen Kittenrudel.

 

0 Kommentare

Schlechte Nachrichten haben Hochkonjunktur

Seit gut 4 Monaten ist Viola eine von Marias Sorgenfellchen in der Klinik, es geht ihr besser, schlechter. Maria und ich überlegen was ihr noch helfen könnte. Mit Homöopathie und Immunsbooster geht es ihr wieder besser. Seit 2 Tagen alles ganz schlecht, heute ist Viola gestorben. Was bleibt ist die Trauer dass wieder eine Miez es nicht geschafft hat und natürlich die Klinikrechnung. Maria gibt immer alles und natürlich ist das "Alles" auch ziemlich teuer. FIP Medikamente gibt es im Moment nur direkt in China, teuer aber wenigstens erhältlich. 

Bitte helft uns weiter mit Spenden! Nur dann kann Maria weiter Notfelle übernehmen.

 

0 Kommentare

Cat in the box

... nein, kein dummer Spruch. Marias FIV+ Katzen von ihrem neuen Hoarderfall, 2 saßen in der Toilette ohne Tageslicht, Bambi, die 3farbige wurde mit Leo, dem Roten in der Box gehalten.  Allgegenwärtiges Problem in BG, leider auch immer noch in DE, FIV+ Katzen werden nicht mit Gesunden zusammen gehalten. Punkt. Maria hat eh nicht genug Pflegestellen, ist mehr als übervoll mit gesunden Katzen, keine Chance für die FIVis. Leo und Bambi sind nun in der Tierklinik.

Vielleicht kennt jemand der einen kennt der einen kennt der gern eine Miezi oder 2 oder 3 hätte und mit FIV+ kein Problem hat.

 

FIV (Felines Immundefizienz-Virus), im Volksmund oft Katzenaids genannt, ist eine Immunschwächekrankheit, die nicht auf Menschen übertragbar ist.

Die Ansteckung auf andere Katzen kann nur über blutige Verletzungen erfolgen.

FIV-erkrankte Katzen tragen einen Erreger in sich, der nicht zwangsläufig zum Ausbruch kommen muss. Sekundärinfektionen wie z.b. Durchfall, Mundschleimhautentzündungen oder Schnupfen lassen sich wie bei jeder Katze behandeln.

Die Krankheit ist zwar nicht heilbar, jedoch tragen ein stressfreies Leben, qualitativ gutes Futter und Mittel, welche das Immunsystem der Katze stärken, dazu bei, dass Lebensqualität noch lange erhalten bleibt.

Mittlerweile gibt es gesicherte wissenschaftliche Untersuchungen zur Sterbewahrscheinlichkeit bei FIV. Die besagen dass es hinsichtlich der Lebenserwartung keinen Unterschied zwischen FIV-positiven und FIV-negativen Katzen gibt - sh. auch unseren Blog.

0 Kommentare

Ein neues Mandala entsteht

Ist es nicht wunderschön? Braucht noch eine Weile bis es fertig ist, Anfragen werden schon entgegengenommen ;-)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von pepcatsart (@pepcatsart)

0 Kommentare

Keine Entspannung

... bei Maria. Seit Monaten ist Krachi in der Klinik, hatte sich dort mit Sandy angefreundet. Sandy hat nun ein Zuhause gefunden, nur Krachi sitzt weiter in der Klinik und ist gut Freund mit Allen. Dafür hat er sich eine bakterielle Hautinfektion eingefangen, die nicht auf normale Antibiotika anspricht. Also muss ein venöses AB her, das - wen wunderts - mehr kostet als die Standard AB. Könnte ja mal einfach laufen bei Maria ... tut es aber nicht und uns bleibt nur wieder sehr sehr dringend um Spenden zu bitten.

Maria hat auch schon Sachen für einen online Verkauf gesammelt, leider hat auch ihr Tag nur 24 Stunden und sie schafft es einfach nicht, diese Dinge online zu setzen. Sie sucht nun dafür eine Hilfe. Wir drücken die Daumen dass sie jemand findet und bis dahin ... BITTE HELFT MARIA MIT SPENDEN. Ihre Katzen müssen behandelt werden.

 

0 Kommentare

Es ist Sommer

Nun ist Pepas neuestes Gemälde fertig. Schaut mal wie schön :-)

30 x 30 cm, 119 € + 15 € versicherter Versand in Europa

Anfragen - gerne!

 

... und mit Pepas neuestem Gemälde bleibt er auf Dauer. Es ist noch nicht ganz fertig aber Pepa hat ja tatkräftige Katzenhilfe. Mich erinnert die Katze irgendwie an Kevin ... 

Anfragen dafür nehmen wir natürlich schon entgegen!

0 Kommentare

Kevin ist heute gegangen

Kevin hat 5 Jahre und 2 Monate bei Pepa gelebt. FIV pos., Tumore im Ohr und dann im ganzen Körper. Vermittlungschance unter Null. Aber Kevin ging es gut: für ihn war Pepas Garage sein Zuhause, umsorgt und geliebt, Papa für die Kleinsten. Immer feines Futter und die notwendige medizinische Behandlung. Auch wenn wir heute traurig sind,  wir sind sicher, Kevin war zufrieden. Sicherheit, umsorgt werden und gutes Essen, das ist soviel für einen ehemaligen Streuner, der auf der Strasse keine Chance hatte.

Das alles war möglich weil Sponsoren seit langem Geld für ihn schickten, seine Versorgung war gesichert. Dafür danken wir Allen aus vollem Herzen.

Bitte helft uns weiter - die Strassenkatzen brauchen uns dringend und wir brauchen Euch! 

1 Kommentare

Marias Notfelle

Maria entschuldigt sich schon weil sie jeden Tag mit einer schlechten Nachricht kommt. Kein Grund sag ich, du hast das vor Ort. Alles Bemühen, die Hilflosigkeit wenn du einer Katze nur beim kränker werden zusehen kannst und keine Therapie hilft. Aktuell kämpft Viola um ihr Leben, schlechte Leberwerte, kein Medikament hilft. 

Die Tierärzte sind ratlos. Wir möchten Maria nun eine Grundausstattung mit erprobten homöopathischen Mitteln schicken. Spenden dafür wären klasse!

0 Kommentare

Maria sieht hin!

Wieder hat Maria eine schwerkranke Katze gefunden und sie sofort in die Klinik gebracht. Hier ihr Bericht:

 

"Ich hatte gestern einen schrecklichen Katzenfall. Weibliche Streunerkatze mit Analblutungen (zunächst dachte ich, sie hätte eine Fehlgeburt). Ihr Blutbild war auch schrecklich und deutete auf FIP hin. Wir wussten, dass eine Operation riskant ist und die Überlebenschancen gering sind, aber ich wollte ihr eine Chance geben :( Wir mussten wissen, woher die Blutung kommt und ob sie gestoppt werden kann. Als sie ihren Bauch öffneten, stellte sich heraus, dass die Situation von innen noch schlimmer war als erwartet. Ihr Dickdarm und ihre Eingeweide waren im wahrsten Sinne des Wortes am Verfaulen und waren mit weißen Flecken bedeckt, die typisch für FIP sind, zusätzlich zu der gelblichen Flüssigkeit im Bauchraum. Die Tierärzte entschieden, dass es das Beste sei, sie einzuschläfern. Ich habe sehr detaillierte und viele Bilder von der Autopsie, aber ich denke, es ist besser, sie nur für mich aufzubewahren. Ich schicke euch nur die Bilder, die nicht so schockierend und für ein breiteres Publikum geeignet sind."

 

Und diese arme Miez hat noch gelebt als Maria sie gefunden hat. Vielleicht scheint es so als ob Maria immer nur solch schwere Fälle finden würde. Nun - Maria sieht nicht weg - sie sieht hin - und handelt!

Müssig zu erwähnen dass das Geld kostet, viel Geld. 

BITTE - DAS IST JA NICHT MARIAS EINZIGER NOTFALL. SIE BRAUCHT WIRKLICH DRINGEND SPENDEN UM DEN KATZEN WEITER HELFEN ZU KÖNNEN.

Es hilft wirklich jede Spende! Gern auf unser Konto oder über Paypal, der link ist auf jeder Seite ganz unten. 

 

0 Kommentare

Blaue Katze im Blütenmeer

... ist fast fertig. Pepa hat mal ein Video über ihre Arbeit gemacht. Schaut gerne bei Instagram rein. Über einen positiven Kommentar und ein like freut Pepa sich sehr! Und zu kaufen ist es natürlich auch wenn es ganz fertig ist: 30 x 40 cm, 129 € + 15€ versicherter Versand in Europa.

Jeder Bildverkauf hilft Pepa die Kosten für ihre Katzen zu stemmen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von pepcatsart (@pepcatsart)

0 Kommentare

Blaue Katzen :-)

Naja ein bisschen künstlerische Freiheit muss schon sein. Pepa hat sich wieder selber übertroffen. Seht mal dieses tolle Gemälde.

70 x 30 cm 199 € incl. versicherten Versand in Europa

 

... und weil der Sommer ja gar nicht mehr so fern ist, mit Pepas neuestem Gemälde ist er immer da. Dauert noch ein bisschen bis es fertig ist.

Anfragen dafür nehmen wir gerne entgegen!

 

0 Kommentare

In letzter Zeit haben alle meine Katzen sehr viel Pech

... sagt mir Maria heute. Sie kommt kaum noch hinterher mit all ihren Notfellchen. Kaum scheint einer genesen zu sein und ist wieder auf seinem Platz auf der Strasse zurück, taucht er nach 3 Tagen Verschwundensein kränker auf als vorher. Also wieder in die Klinik zurück. 

Es sind durchaus viele Menschen die sich um die Strassenkatzen kümmern nur leider kastrieren einfach viel zu wenige. Das ist das Hauptproblem, schlicht viel zu viele Katzen.

Bei Toto wollte sie längst mit den Impfungen anfangen, schafft es aber einfach nicht. 

Letzte Woche hat Maria 3 Nächte durchgearbeitet weil sie zuviel Arbeit hatte. Ihre Strassenkatzen macht sie ja "nebenbei". Aus Zeitmangel kann Maria sich kaum um ihre Facebookseite kümmern. Im Moment muss sie da auch ran weil ihre Klinikkosten himmelhoch sind. Wer also ein paar  € oder gern auch ein paar € mehr entbehren kann - wir freuen uns über finanzielle Unterstützung. 

Und natürlich wenn eine der Miezen ein feines Zuhause findet. Sollte die Wunschkatze nicht dabei sein, fragt uns einfach. Maria hat immer mehr Katzen als wir auf dieser HP.

0 Kommentare

Nur ein Staubkorn

Gefunden auf Facebook:

Michael Sievers

5. April um 12:17 · 

Unsere Erde. Aufgenommen aus einer Entfernung von ungefähr 6 Milliarden Kilometern durch die Sonde Voyager 1 im Februar 1990. Das Foto entstand auf Anregung des Astronomen Carl Sagan. Er hatte die Idee die Sonde ein letztes Mal Richtung Erde zu drehen und ein "Abschiedsfoto" zu schießen.

Die Worte die Carl Sagan später zu diesem Bild schrieb, haben an Aktualität nichts eingebüßt:

"Es ist uns gelungen, dieses Bild aus dem tiefen Weltraum aufzunehmen, und wenn man es betrachtet, sieht man einen Punkt. Dieser Punkt ist hier. Er ist unser Zuhause. Wir sind das. Darauf hat jeder, von dem ihr je gehört habt, jeder Mensch, der je gelebt hat, sein Leben gelebt. Die Gesamtheit aller unserer Freuden und Leiden, Tausender von sich selbst überzeugten Religionen, Ideologien und ökonomischer Doktrinen, jeder Jäger und Sammler, jeder Held und Feigling, jeder Schöpfer und Zerstörer von Zivilisationen, jeder König und Bauer, jedes verliebte junge Paar, jedes hoffnungsvolle Kind, jede Mutter, jeder Vater, jeder Erfinder und Entdecker, jeder Lehrer der Moral, jeder korrupte Politiker, jeder Superstar, jeder oberste Führer, jeder Heilige und Sünder in der Geschichte unserer Spezies lebte dort, auf einem Staubkorn in einem Sonnenstrahl.

Die Erde ist eine sehr kleine Bühne in einer riesigen kosmischen Arena. Denken Sie an die Ströme des von all diesen Generälen und Kaisern vergeudeten Blutes, auf dass sie in Herrlichkeit und Triumph für einen Moment Meister eines Bruchteils dieses Punktes würden. Denken Sie an die endlosen Grausamkeiten, die von den Bewohnern einer Ecke des Punktes an kaum unterscheidbaren Bewohnern einer anderen Ecke des Punktes begangen wurden. Wie häufig ihre Missverständnisse sind, wie eifrig sie darin sind, einander zu töten, wie glühend ihr Hass ist. Unser stolzes Posieren, unsere eingebildete Wichtigkeit, unser Irrtum einer privilegierten Position im Universum wird von diesem blassen blauen Punkt hellen Lichts in Frage gestellt.

Unser Planet ist eine einsame Flocke in der großen umhüllenden kosmischen Dunkelheit. In unserer Dunkelheit – in all dieser Weite – gibt es keinen Hinweis, dass Hilfe von anderswo kommen wird, um uns vor uns selbst zu retten. Man sagte, dass Astronomie eine bescheiden machende, und ich könnte hinzufügen, eine charakterbildende Erfahrung ist. Meiner Meinung nach gibt es vielleicht keine bessere Demonstration der Dummheit der menschlichen Einbildungen als dieses ferne Bild von unserer kleinen Welt. Mir unterstreicht sie unsere Verantwortung, freundschaftlicher und mitfühlender miteinander umzugehen und diesen blassblauen Punkt, das einzige Zuhause, das wir je gekannt haben, zu bewahren und zu pflegen."

 

0 Kommentare

Hilfe für Tiere in der Ukraine

Ivelina und ihr Mann haben eine Hilfsfahrt in die Ukraine unternommen. Das Elend der Strassentiere und der zurückgelassenen Haustiere ist gross. Ein paar Katzen konnte sie mitnehmen. Und sie hat Futter hinterlassen.

Den ganzen Bericht gibt es hier, Eintrag im Tagebuch vom 04.04.2022.

Spenden sind sehr willkommen, gern direkt an Ivelina, die entsprechenden Daten sind in ihrem Profil oder an uns.

0 Kommentare

Nichts für schwache Nerven

... ist einer von Marias neuesten Notfellen vom 24.03.22. Maria hat es uns freigestellt die Fotos zu veröffentlichen, sie sind richtig hässlich. Wir haben sie verpixelt und ja sie werden veröffentlicht. Tierschutz vor Ort ist nicht nett und kuschelig und hübsch. Er hat eine ziemlich hässliche Seite. Verbergen dieser Bilder hilft den gequälten Katzen nicht. Wir sehen ja nur die Bilder, hier nun auch verpixelt. Die Mädels vor Ort haben das Grauen live. 

Uns bleibt nur wirklich dringend um Spenden zu bitten. Seit Corona sind unsere Spontanspender verschwunden, Corona war DAS Thema. Es gab nix anderes mehr.

Jetzt durch die hohen Energiekosten verlieren wir auch einen Teil unserer regelmäßigen Spender. Wir verstehen das ja, nur wer hilft den gequälten Strassenkatzen? Die kämpfen um ihr Leben und sind froh wenn ein Tierschützer sie aufgreift, ärztlich versorgt und sie halbwegs regelmäßig füttert. Das geht nur mit Eurer Hilfe. BITTE - wer ein paar oder auch gern ein paar mehr € entbehren kann, hier gibts auf Anfrage unsere Bankverbindung und gern auch über den ganz unten stehenden Paypal Link. Vielen lieben Dank!!

Gestern hat Maria nun noch einen Kater zum kastrieren eingefangen. Von einem Freund hat sie einen Gutschein für eine Kastra. Wenn es keine Überraschungen gibt, muss sie nix dafür zahlen ... wir hoffen mit!

 

Nachtrag 25.03.: Maria hatte letzte Nacht nur die wichtigsten Infos geschafft. On top zu all den Kliniktieren hat sie auch 3 FIP Katzen. Die Medikamentenbeschaffung im Ausland hat eine Woche gedauert, sehr sehr teuer. Wir hoffen die Miezen schaffen es.

0 Kommentare

"Nutztiere" - was für ein perverses Wort

 

Charlotte Link Autorin

(Facebook Fund)

 

Wer denkt an sie in diesem furchtbaren Krieg? Viele Menschen auf der Flucht nehmen ihre Hunde und Katzen mit, viele Tiere bleiben aber auch zurück. Kettenhunde, hilflos dem Verhungern und Verdursten ausgeliefert. Tiere in der Massentierhaltung, Kühe, Schweine, Schafe, Hühner ... zusammengepfercht, eingesperrt. Ohne Versorgung, aber auch ohne die Chance, sich alleine irgendwie durchschlagen zu können. Kühe, die auf permanente Milchproduktion "angelegt" wurden und nun nicht gemolken werden, die vor Schmerzen schreien. Sie krepieren, anders kann man es nicht nennen. Die Perversion dessen, was Menschen Tieren antun, wird in Krisenzeiten besonders deutlich. Kaum einer spricht von diesen Tieren, deshalb tue ich es. Ohne Hoffnung, dass sich dadurch etwas ändert. Trotzdem.

0 Kommentare

Haustiere in der Ukraine

Ich hatte echt nicht vor mich zur Ukraine zu äussern, wirklich nicht. Ich werde einfach nur supertrooper misstrauisch wenn alle in die gleiche Richtung schreien. Also wollte ich still sein. Hilft aber den Haustieren in der Ukraine nicht wenn ihre Menschen das Land verlassen. Darum hier ein paar Hinweise welche Orgas helfen. Gefunden auf Facebook und nur die, die wir entweder kennen oder zumindest einen seriösen Eindruck machen.

 

Einmal ein post von Ivelina. Sie freut sich natürlich sehr wenn sie dafür Spenden bekommt. Gerne an Ivelina direkt, die Daten sind in ihrem Profil hinterlegt. Oder gerne auch an uns.

 

 

Und hier ein Fundstück aus Facebook:

 

 

Bitte keine Anfragen an uns, wir haben keine Möglichkeiten Tieren in der Ukraine zu helfen. Sollte jemand noch mehr seriöse Hilfsmöglichkeiten kennen, gerne bei uns melden. Wir veröffentlichen das hier.

 

0 Kommentare

Willkommen im Feenland

 

Pepas neuestes Meisterwerk, 30 x 40 cm, 99 € + 15 € versicherter Versand in Europa.

Bei Interesse einfach anfragen.

 

0 Kommentare

Ein neues Gemälde entsteht

Pepa hat wieder ein dot painting angefangen ... viel viel Arbeit aber jetzt schon wunderschön. Sollte es jetzt schon gefallen - wir reservieren gern!

Basisfarbe ist dunkelbraun

Und hier sind schon fertige Gemälde:

20 x 20 cm Acryl auf Canvas, 69 € + 15 € versicherter Versand in Europa

 

 

25 x 30 cm Acryl auf Canvas, 89 € + versicherter Versand in Europa

 

0 Kommentare

Niemals war mehr Anfang als jetzt - Walt Whitman

2022 wird ein Jupiterjahr. Jupiter, der Glücksbringer, der Chancen bietet. Weniger für die, die sich im Sessel zurücklehnen und denken läuft schon .... sorry Ihr Lieben, nein, Jupiter und damit die Qualität des neuen Jahres bietet Chancen und Glück für die Mutigen. Für diejenigen, die mutig Chancen nutzen. Und wir werden viele dieses Jahr bekommen. Und ja - es wird ein anstrengendes und vermutlich manchmal ganz schön nerviges Jahr. Wir dürfen hinter uns lassen was nun untauglich geworden ist. Denkweisen, Meinungen, Verhaltensweisen, was auch immer. 

Ihr Lieben - sollte das Neue Euch herausfordern, bitte denkt dran: das Glück ist mit den Mutigen! Nicht mehr - nicht weniger. 

Und genau das wünschen wir Euch für dieses spannende neue Jahr: Mut, Durchhaltevermögen, Tatkraft. Lasst Euch nicht irremachen vom Getöse der alten Welt.

Und für die, die sich nun denken, Astrologie ... naja .... hier ein Grundprinzip der Quantenphysik: es kann sich das verwirklichen worauf Ihr Euren Fokus legt. Ist eigentlich ganz einfach ... ;-)

Und bitte: lasst Euer Licht leuchten, Ihr wisst gar nicht wie hell es ist!

 

Und weil es immer noch so aktuell ist, hier das berühmte Gedicht von Marianne Williamson. Nelson Mandela hat es in seiner Antrittsrede als erster farbiger Präsident Südafrikas zitiert:

 

„Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind.

Unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind.

Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit.

Wir fragen uns: Wer bin ich eigentlich, dass ich leuchtend, hinreißend, talentiert und fantastisch sein darf?

Wer bist du denn, es nicht zu sein?

Du bist ein Kind Gottes.

Dich selbst klein zu halten, dient der Welt nicht.

Es hat nichts mit Erleuchtung zu tun, wenn du dich kleiner machst, damit andere um dich herum sich nicht verunsichert fühlen.

Wir sollen alle strahlen wie die Kinder.

Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes zu verwirklichen, die in uns ist.

Sie ist nicht nur in einigen von uns; sie ist in jedem Einzelnen.

Und wenn wir unser eigenes Licht erstrahlen lassen, geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.

Wenn wir uns von unserer eigenen Angst befreit haben, befreit unsere Gegenwart andere ganz von selbst.”

 

pixabay
pixabay
0 Kommentare

Die Hoffnung der Welt

Pixabay
Pixabay

... und das Licht der Welt ... das seid Ihr, Ihr Lieben, die nun ein weiteres Jahr immer an unserer Seite ward. Was bedeutet an der Seite  der Mädels in Bulgarien und damit an Seite der Strassenkatzen. Ihr Alle die uns regelmäßig habt Spenden zukommen lassen, Ihr die neu zu uns gefunden habt und uns mit grossen Beträgen unterstützt habt. Das Ihr in diesem verrückten Jahr Euch nicht habt ablenken lassen und unverbrüchlich den Strassenkatzen geholfen habt - das ist wie ein Wunder. Nicht nur ein Weihnachtswunder, nein ein Wunder das ganze Jahr über.  Auch wenn das Dunkle sich richtig Mühe gibt - das Licht wird immer siegen, immer! In diesen Zeiten finden Menschen auf der ganzen Welt neu zu einander, das macht Hoffnung. 

Für all diese unverbrüchliche Hilfe bedanken wir uns aus tiefstem Herzen und voll Freude. Wer uns schon länger begleitet und unterstützt, weiss wer dieses wir alles ist: Nicole und ich in DE, Maria und Pepa und Ivelina und Teddy in BG mit all ihren Sorgenfellchen, die dank Euch immer genug zu essen haben und ärztlich gut versorgt werden. 

Wir bedanken uns bei den lieben Menschen, die ehemaligen Strassenkatzen ein neues Zuhause gegeben haben, die geduldig sind und den Katzen Zeit und Raum lassen zum richtigen Ankommen im neuen Zuhause.

 

Und damit Ihr eine klitzekleine Ahnung bekommt wie hell Euer Licht leuchtet und weil ja nun auch Weihnachten ist, hier der passende Baum dazu:

 

Pixabay
Pixabay

 

Ihr Lieben - feiert das Licht das Ihr seid! Mit Liebe und Fröhlichkeit, Tanzen und Lachen und gutem Essen! 

 

Danke an Rilana für dieses Video:

 

0 Kommentare

Noch rechtzeitig zu Weihnachten ...

... könnten es Pepas neueste Gemälde schaffen. 

"Ein Dutzend Katzen" 30 x 30 cm, Acryl auf Canvas mit Rahmen, 79 € + 15 € versicherter Versand in Europa

 

 

Mr. Mosaik Katze, 30 x 40 cm Acryl auf Canvas, mit Rahmen, 89 € + 15 € versicherter Versand in Europa:

 

0 Kommentare

Was lange währt ...

Pepas Garagenboden ist endlich repariert!!! Und das Dach ist dicht. Eigentlich kann der Winter kommen ... was fehlt sind ein oder gerne auch 2 vernünftige stabile Kratzbäume, ein paar Katzenbettchen ... 

Spenden dazu sind wirklich sehr willkommen! Oder verschenkt ein paar von Pepas Gemälden

Keine 1-2-3 G Regel, die Schönheiten kommen direkt ins Haus. Und den Kopf muss man sich auch nicht mehr über Geschenke zerbrechen :-)

0 Kommentare

Dreams on ist da!

Heute nach ein bisschen Gezicke von DPD: Transporter kaputt aber ein Kollege übernimmt, Sendungsverfolgung falsch - aber egal, Pepas Gemälde kommt an. Es ist einfach traumhaft und damit ihr seht wie fein Pepa malt, hab ich mal ein Lineal drauf gelegt. Ok, ist ein bisschen profan aber die Alternative wäre ein Zollstock gewesen ... ;-)

Und ich denke mir so: es passt so wunderbar in diese Zeit. Bewahrt euch eure Träume, lasst euch bitte!!! nicht von der lauten Aussenwelt irre machen. Wie schon länger gesagt, das alte System macht richtig Lärm beim untergehen. Wir müssen ja nicht mit lärmen. Oder frei nach Pippi Langstrumpf: Der Sturm wird stärker - ich auch!

Es ist übrigens ein aus der Soziologie bekanntes Mittel: ändere ständig die Regeln, keiner blickt mehr durch, Unsicherheit entsteht und dann noch die tägliche Panikdosis. Angst ist ein gutes Warnsignal und ein schlechter Ratgeber.

Wir dürfen aus der Angst aussteigen oder besser erst gar nicht einsteigen. Wir müssen das alte System nicht noch füttern mit unserer Energie. Und wir dürfen nein sagen. Auch zu alten Freundschaften, manche haben sich erledigt. Sie wären künftig einfach Ballast. Ich merke selber bei mir wie mich dieses Panikgetue nervt, big drama ... ok, aber ohne mich! Nein sagen ist wichtig, das schafft Platz.  Noch viel wichtiger ist das JA zu unseren Träumen, zu dem wie wir leben wollen. Das jetzt untaugliche dürfen wir getrost bei Seite lassen.

Ihr Lieben, haltet bitte euer Herz offen für die, die Hilfe benötigen. Den Strassenkatzen ist irgendein Virus völlig egal, viel wichtiger ist der täglich gefüllte Futternapf und ärztliche Behandlung. Bitte unterstützt uns weiter!

Und - ich wiederhole mich gerne - Pepa hat noch Gemälde und Weihnachten naht.

0 Kommentare

Deep freedom - tiefe Freiheit

... ist der  Titel von Pepas neuestem Werk, 40 x 50 cm, Acryl auf Canvas, 149 € + 15 € Versand in Europa

 

0 Kommentare

Schnappatmung

... bekomme ich als ich Pepas neuestes Meisterwerk sehe "Dreams on"

Meins, Pepa, bitte meins! 💖 

Wir diskutieren noch ob Pepa es rahmen soll. Ne sag ich, es ist auf einem Karton aufgezogen, da genügt ein Aufhänger. Und an einer Ecke will sie nachmalen, einer ihrer Kitten hat darauf rum genagt. Ach sag ich, das ist doch sehr speziell, ein Bild mit Katzenzähnchenabdruck ☺️

Nun - dieses Gemälde ist jetzt schon weg. Aber Pepa hat noch viele andere tolle Gemälde. Sucht euch hier einfach eins aus und fragt uns nach dem Preis, Weihnachten kommt bestimmt!

 

0 Kommentare

Weihnachten naht ...

... und hier hätte Pepa ein tolles Weihnachtsgeschenk, das es nur 1 x gibt!

"Friedliche Katzenfamilie" 30 x 40 cm, Acryl auf Leinwand, 99 € + 15 € versicherter Versand innerhalb Europa

(die Katze in echt ist gibts nicht mit dazu ;-) die mittlerweile grosse Lina, die Pepa in einer Plastiktüte an die Tür gehängt wurde)

 

0 Kommentare

Wieder mal die Garage ...

... bei Pepa: der Boden konnte immer noch nicht gerichtet werden. Der Handwerker hat es ihr jetzt für November versprochen ... hoffentlich 2021 sag ich zu Pepa. Ja hoffentlich, meint Pepa, ich warte jetzt ein Jahr ... das ist aber nicht mal das grösste Problem. Das Dach ist auch noch undicht  und es regnet rein. Das wird nun hoffentlich am nächsten Wochenende gemacht. Es sind eh viel zuviele Katzen bei ihr und wenn ein Teil des Raumes wegfällt wegen Nässe wird die Situation noch schlimmer. Über Spenden für die anstehenden Reparaturen freuen wir uns sehr!

 

Und weil ja auch Weihnachten nicht mehr fern ist, Pepa hat noch viele Gemälde zu verkaufen, hier ihr Album bei Facebook. Wenn euch ein Bild gefällt bitte meldet euch, wir teilen dann den Preis mit. Die meisten Gemälde findet ihr auch hier und die folgenden Blogs.

Das ist ihr neuestes Werk, 20 x 20 cm 69 € + 15 € versicherter und zuverlässiger Versand:

 

 

und dieses ist gerade im entstehen, wieder mal mit tatkräftiger Katzenhilfe ...

 

 

Pepa meint, ihre Wohnung bräuchte auch eine Renovierung, überall Katzenpfoten aus Acrylfarben ... weil die Farbe ja so gut zu entfernen ist  ...

0 Kommentare