Lucky


 

Lucky (schwarz), geb. ca. Anfang 2017, kastriert, in Sofia

FIV pos., FeLV neg.

Vermittlung nur in reine Wohnungshaltung, gern mit gesichertem Balkon

 


Lucky

 

Ich war auf der Strasse sehr krank und wurde oft von den anderen Katzen verprügelt.  Maria hat mich gerettet, in einer Pflegestelle untergebracht und mich gesund gepflegt. Durch meine schlechten Erfahrungen auf der Strasse war ich die ersten Monate in der Pflegestelle echt scheu und andere Katzen mochte ich auch nicht mehr.

Zwischendurch war dann Suzy meine Freundin hier aber naja - wir haben uns auseinander gelebt und Suzy hat ein eigenes Zuhause in Aussicht. Ich kann weiter hier bleiben aber vielleicht findet sich doch noch auch für mich eine eigene Familie.


09.04.2021: Suzie ist nicht mehr so richtig an Lucky interessiert, für sie hat Maria ein eigenes Zuhause gefunden. Lucky kann erstmal auf seiner Pflegestelle bleiben, die Pflegemama dort mag ihn auch wirklich sehr. Leider hat sie gesundheitliche Probleme, darum bleibt Lucky erstmal in der Vermittlung.

02.12.: Lucky hatte eine Ohrentzündung, aber jetzt gehts ihm wieder gut und neue pics noch vom Tierarzt gibt es auch:

 

 

15.09.: ganz schöne Neuigkeiten von Lucky: er hat sich verliebt - in Suzie, eine kleine Miez die krank mit in seine Pflegestelle einziehen musste weil nirgendwo was frei war. Suzie ist gesund und reisefertig. Und wir vermitteln nun beide nur zusammen in ein neues Zuhause anfragen!

 

29.01.: Lucky ist der Glücksname für den hübschen Mann. Vielen Dank Lena R. für die tolle Spende :)

19.01.19: Er ist eigentlich alles andere als neu, weil Maria in Sofia ihn zusammen mit einem Freund vor mehr als einem Jahr zur Kastration gebracht hat. Alle waren komplett voll mit Katzen, also haben sie ihn nach der Operation wieder auf die Straße gesetzt. Im Januar letzten Jahres erwischte Marias Freund ihn erneut und hielt ihn während der kältesten Tage im Keller. Aber danach war er wieder auf der Straße.

Im Spätsommer 2018 haben sie festgestellt, dass er Pilz hat und sich in ziemlich schlechtem Zustand befindet. Darüber hinaus schlugen ihn die anderen Katzen und die Leute waren angewidert, wie er aussah, und so entschieden sie sich, dass es höchste Zeit ist, sich endlich um ihn zu kümmern. Es dauerte fast 3 Monate um seine Hautkrankheiten zu heilen. Als er gesund aussah wurde er auf die Adoption vorbereitet. Er ist FeLV, Corona Ag, Giardia, Panleucopenia negativ, FIV wird nochmals getestet. Jetzt ist er mit allen Impfstoffen fertig.

 

Anfangs hatte er große Angst, aber jetzt fühlt er sich bei Menschen, die er kennt, viel wohler. Wir suchen daher ein Zuhause das ihm Zeit gibt sich einzugewöhnen und in dem er Einzelprinz ist. anfragen!

 

Achja und einen Namen sucht er Hübsche auch noch - bitte gegen eine Spende, gern auch über den nebenstehenden PayPal link

FIV (Felines Immundefizienz-Virus), im Volksmund oft Katzenaids genannt, ist eine Immunschwächekrankheit, die nicht auf Menschen übertragbar ist.

Die Ansteckung auf andere Katzen kann über blutige Verletzungen erfolgen.

FIV-erkrankte Katzen tragen einen Erreger in sich, der nicht zwangsläufig zum Ausbruch kommen muss. Sekundärinfektionen wie z.b. Durchfall, Mundschleimhautentzündungen oder Schnupfen lassen sich wie bei jeder Katze behandeln.

Die Krankheit ist zwar nicht heilbar, jedoch tragen ein stressfreies Leben, qualitativ gutes Futter und Mittel, welche das Immunsystem der Katze stärken, dazu bei, dass Lebensqualität noch lange erhalten bleibt.

Mittlerweile gibt es gesicherte wissenschaftliche Untersuchungen zur Sterbewahrscheinlichkeit bei FIV. Die besagen dass es hinsichtlich der Lebenserwartung keinen Unterschied zwischen FIV-positiven und FIV-negativen Katzen gibt - sh. auch unseren Blog.