Die Vergessenen ...

Bei all den Widrigkeiten des Tagesgeschäfts kommen die Dauerpatienten so ein bißchen ins Hintertreffen. Mona ist seit einem halben Jahr in der Klinik und alle Bemühungen mit Medikamenten, Alternativmedizin, Aufbaufutter haben ihren Zustand nicht wirklich verbessert. Verschlimmert sind ihre Leberwerte, trotzdem ist Mona immer noch fit genug die Tierärzte zu beissen wenn sie keine Lust auf Medis hat - sie hat meist keine Lust ... ihr Zustand ist zu schlecht für eine Pflegestelle und zu gut zum sterben. Also kämpft Maria in Sofia weiter, Ergebnis: hohe Klinikrechungen. Allein bis Ende des Jahres sind für Mona und Pipi 700 € dafür angefallen. Pipi ist wenigstens auf dem Weg zur Vermittlungsfähigkeit und benötigt monatlich zur Zeit ca. 200 €.

Allein die Basisversorgung und Behandlung der Hoarderkatzen erfordert richtig viel Geld. Von unserer letzten Überweisung an Maria waren allein neben den 700 € für Monas und Pipis Medizin noch 250 € Behandlungskosten für die an Panleukopenia erkrankten Kitten der Hoardergruppe. Selten genug dass sie es überlebt haben. 160 € Arztkosten für Kula und Eliot auch aus der Hoardergruppe.

 

Wir brauchen daher dringend Spenden für die Mädels, ganz toll wären regelmäßige Patenschaften.

 

Eva, George und Theodor aus der Hoardergruppe, über denen das Damoklesschwert zurück in das verdreckte Hoarderhaus schwebt, sind noch in der bereits verkauften Wohnung - da können sie bleiben bis es abgerissen wird. Die 3 Hübschen brauchen also echt dringend ein Zuhause! 

In meinem Leben ist so ein Prinzip, Punktlandung in der letzten Minute. Nur das meine Nerven da gerade nicht gut genug sind - Bewerbungen also supergerne ganz bald! :)

Warum sie da nicht zurück sollen? Nun - weil da noch viel zu viele Katzen hausen und Maria mit dem ganzen Parasitenbekämpfungsprogramm wieder von vorne anfängt ... :(

 

Bei Sylvia in Stara Zagora sitzen auch so einige Langzeitgäste, ältere Katzen, ruhig und superlieb und manche auch ein bißchen speziell ;). Sie brauchen keine medizinische Behandlung, nur Futter und Streu. Spenden dafür oder Futterpakete sind nach wie vor und immer sehr willkommen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!

 

Oder Sie bestellen über einen der folgenden Button, dann bekommen wir eine kleine Vergütung

fundraising auf shopplusplus.de