Heute in Bremen

... Weihnachtsmärkte in der Altstadt - schön! Nach so 5 Stunden bin ich eigentlich durch und grummel so vor mich hin dass ich wohl doch besser den früheren Zug gebucht hätte, nun muss ich bis nach 17 Uhr warten. Ich gehe durch die Fussgängerzone, biege ab und sehe einen Mann der auf etwas am Boden eintritt. 2 Frauen werden laut und stellen sich vor dem was da am Boden liegt. Ich gehe näher und sehe einen Hund der sich angstvoll auf den Boden drückt. Die Frauen versuchen den Hund zu beruhigen und den Mann abzuwehren, der nun wieder an seinen Hund will. Es geht hin und her, ein Mann ruft die 110, der Hundebesitzer wird laut, unflätig, es wäre sein Hund. Die Frauen stellen sich schützend vor den Hund, egal ob der Hund dem Typen gehört - Tierschutz steht drüber. Daraufhin geht dieses missratene Individuum auf eine der Frauen los und stösst sie zu Boden ... der Mann, der die Polizei gerufen hat, geht dazwischen und wehrt den Schläger ab. Dazwischen steht noch der kleine Sohn der Frau der auch noch fast was abbekommt. Ich bleibe bis die Polizei kommt, eine Frau hat den Tritt gegen den Hund auch gesehen und meint, die Polizei braucht hier ewig und geht. Aber schon nach 4 Minuten ist die Polizei da mit 2 Wagen, 5 Polizisten. Der Schläger geht nun auf eine Polizistin los, klar, jung und blond, da traut er sich ... die weist ihn energisch in die Schranken. Ich mache meine Zeugenaussage und auch dass Tierschutz über jedem Besitzverhältnis steht. Genau sagt der Polizist und darum sichern wir den Hund jetzt. Ich meine - wenn dieser Schläger seinen Hund schon in der Öffentlichkeit vor Leuten schlägt, was macht der erst zu Hause?! Der schlägt ihn windelweich. Der Hund ist immer noch ängstlich, kein Kleiner, schon so 60 cm hoch aber gegen einen prügelnden Mistkerl hat auch er keine Chance. Und ich fragen nochmal nach - der Hund wird weggebracht? Ja - und ich hoffe für immer und hoffentlich bekommt der Schläger ein Tierhalteverbot das auch überprüft wird.

Und bitte lieber Hundegott: sorg für eine neues liebevolles Zuhause für den Hund in dem er nicht geschlagen wird!

 

DANKE an die 2 Frauen die so beherzt eingegriffen haben und DANKE an die Polizei die pfeilschnell da war!

 

Der Mann, der die Polizei gerufen hat bedankt sich noch bei mir ... oh mann ich bin doch nur da gestanden ... und sehe auf die Uhr: 16 Uhr, mit dem früheren Zug wäre ich schon am Bahnhof gewesen ... 

 

BITTE wer so etwas beobachtet wählt 110 - die Polizei muss da kommen, notfalls macht Fotos und macht auch eine Zeugenaussage - die tut nicht weh und kostet nix. Und seid sicher: ihr seid nicht zufällig in so einer Situation ...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0