Behandeln oder töten?

Harte Frage ... die stellt Sylvia mir heute und schickt mir zu ihrem neuesten Notfellchen die Blutwerte. Ich bin nicht gut in Labor und selbst hier in DE gibt es so normale Vets und die die dir einen Roman nur aus den Blutwerten erzählen ... wenn das dann deutet das auf die Krankheit weil in Verbindung mit ... usw.

Zoya füttert den Schwarzen und steht nun vor der Entscheidung, behandeln oder einschläfern? Wie gesagt meine Laborkenntnisse sind schlecht aber ich weiss von Paula, einer älteren Katze der die Vets nicht mehr wie 15 % Überlebenschance gegeben haben. Nun - Maria gibt nie auf und hat Paula mit gutem Futter, Nahrungsergänzungsmitteln fit gemacht, FIV + nebenbei.

Das alles schreibe ich Sylvia und meine wir könnten dem Senior eine Chance geben. Was nun heisst dass er erstmal einen Namen braucht, bitte gegen eine Spende und dann weiter ein bisschen finanzielle Unterstützung damit er seine Chance bekommt (gern auch über PayPal). FIV und Mykoplasmen werden noch getestet. Wobei FIV nun völlig egal ist und die Mykoplasmen sind behandelbar.

Erstmal wird er von der Strasse genommen und wir hoffen dass die günstige Tierklinik die Tiere auch stationär gegen kleines Geld nimmt, noch einen Platz hat.

Und dann ... nun dann sehen wir ob der Senior seine Chance nutzen kann oder es zu spät ist - eingeschläfert werden kann er immer noch.

Ob mein Rat falsch war ... das Geld besser anderweitig genutzt werden könnte? Vielleicht ... nur wer so betriebswirtschaftlich denkt kann den Tierschutz gleich aufgeben, er wird sonst verrückt ... wer nun meine Entscheidung versteht - wir brauchen hier keine Unsummen - schickt einfach ein paar Euro und die guten Wünsche nehmen wir auch gerne :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

  

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!

 

Oder Sie bestellen über einen der folgenden Button, dann bekommen wir eine kleine Vergütung

fundraising auf shopplusplus.de