Traditionen

Ich gestehe, ich habe die Idee für diesen Blogartikel von Animals Angels geklaut. Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Traditionen ... und eine Katastrophe für die Tiere. Verbunden mit Weihnachten ist das massenhafte Töten von Tieren für den Weihnachtsbraten, den Weihnachtskarpfen, die Gans ... und es ist kein schnelles töten, es ist brutal, zieht sich hin und die Tiere leiden unsagbare Todesangst. Diese ganzen Energien sind dann auch im Fleisch. Wer isst denn sowas freiwillig? 

 

Traditionen dürfen sich ändern. Wir leben in einer Zeit in der sich sowieso alles ändert, warum also nicht auch beim Weihnachtsbraten?! Unsere Bitte an all die lieben Menschen die uns das ganze Jahr unterstützen - überdenkt mal euren Weihnachtsbraten ob der wirklich sein muss. Und wer den sowieso schon abgeschafft hat - DANKE!

 

BITTE lasst nicht nur zur Weihnachtszeit auch den Tieren ihren Frieden - eurer wird dafür um so grösser werden. Und bitte lasst nie das Licht auch für diese Tiere verlöschen!

 

Und weil meine Bitten ja irgendwie nie aufhören - denkt auch an die Vögel und Eichhörnchen die im Winter draussen ihr Futter finden müssen. Füttert sie regelmäßig, dann überleben sie den Winter. Und ja das geht auch bei Katzen, müssen nur die Futterstellen entsprechend sein. Mein Kater ist mittlerweile so genervt weil er die Vögel in den Futterhäusern nicht erwischt, dass er sie ignoriert - SO mag ich das! :-)

 

Nicole und ich wünschen euch eine friedliche, fröhliche Weihnachtszeit. Haltet inne und überdenkt so manche Tradition - dann ist alles gut!

 

Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!