Kleine Schritte ...

Heute bekommen wir von Diana Fotos über Kastrationen die unsere Pflegestelle für Teddy gesponsert hat. Die Kätzinnen bei einer Hoarderfamilie, um die sich Teddy auch noch kümmert, konnten kastriert werden. Ende September, seitdem sind natürlich wieder neue dazu gekommen - es hört einfach nicht auf. Seufz - wir können nur kleine Schritte gehen aber wenn viele Menschen kleine Schritte gehen kann das nicht ohne Wirkung bleiben. 

 

Pepa ist wieder in Tränen aufgelöst: ihr kleinstes Mädchen ist in der Klinik gestorben: 

 

Maria hat eine Miez seit 10 Tagen in der Klinik und niemand weiss warum sie krank ist. Für weitere Untersuchungen brauchen wir Spenden.

 

Mattew der von Kindern als Fussball missbraucht und von Sylvias Tochter Veronica gerade noch rechtzeitig gerettet wurde. Sylvias Begeisterung über wieder eine neue Katze hielt sich in engen Grenzen aber wer kann dieser Zuckerschnute schon widerstehen?! 

 

Unsere Pflegestelle hat zum Glück Platz und kann Notfall Milo kurzfristig aufnehmen. Sylvia fragt ob sie nicht noch eine Miez mitschicken kann ... leider nein, auch hier sind die Kapazitäten begrenzt. Nachdem eine Vermittlung schief ging - ich habe einfach zu spät gemerkt was da läuft - ist ungeplant noch ein Katerchen bei unserer Pflegestelle gelandet. 

 

Stolpersteine, nein sagen auch wenn es schwer fällt, dann geht doch wieder was bis die nächste Hiobsbotschaft uns die Laune verdirbt, angekündigte Spenden die nicht kommen und dann fragt eine ganz liebe zuverlässige Sponsorin ob jemand Futter braucht in Bulgarien 😻 ... kleine Schritte ... und die schlechten Nachrichten zur Seite schieben ... wenn viele Leute kleine Schritte gehen ... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!

 

Oder Sie bestellen über einen der folgenden Button, dann bekommen wir eine kleine Vergütung

fundraising auf shopplusplus.de