Sowas nennt man Karriere ...

... um unsere Pflegestelle zu zitieren: "Vom Hoarder Albtraum zur Düsseldorfer Prinzessin"! Eva hat das geschafft. Sie war in der Hoardergruppe in Sofia, kam dann auf unsere Pflegestelle und war dort eher schüchtern, hat sich zurückgezogen und doch eine Familie gefunden, die sich hat nicht abschrecken lassen. Nun hat sich Eva, die jetzt Priscilla heisst,  entwickelt, hat ein bisschen gedauert aber sie findet ihr neues Zuhause einfach TOLL! Vor allem  den Kater dort - der wird beschmust und Köpfchen gegeben dass er gar nicht weiss wie ihm geschieht. 

Bei einem solchen Happy End wissen wir wieder warum wir das alles auf uns nehmen, die vielen Rückschläge in Bulgarien, Katzen die krank werden und trotz aller Fürsorge sterben, ausufernde Tierarztrechnungen, so .... "nette" Bemerkungen von Amtsvets "wir haben eh schon zuviel Katzen hier" ... tja - wir haben von allem möglichen zuviel hier. Wir haben das auch hier auf der HP angesprochen aber um das nochmal in Kürze zu sagen: wir haben Europa, das gilt auch für Tiere!!! Leider auch in der negativen Richtung, da werden Schlachttiere auf übelste Art und Weise kreuz und quer durch Europa gekarrt nur um Subventionen zu kassieren, die Tiere interessieren nicht die Bohne. Um diese Problematik kümmern sich Animals Angels, ich habe noch von keinem Amtsvet gehört der das Thema mal groß aufgenommen hätte ... sollte ich mich täuschen: ich lass mich gern eines besseren belehren.

Darum machen wir weiter, trotz stagnierender Vermittlungszahlen, trotz aller Rückschläge, halten den Mund wenn uns wirklich! wirklich sehr viel einfallen würde und hoffen auf gaaaanz viele Happy Ends - Priscilla hat es grad vorgemacht.

 

Und wer uns dabei helfen mag - aber supergerne! :-)

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!

 

Oder Sie bestellen über einen der folgenden Button, dann bekommen wir eine kleine Vergütung

fundraising auf shopplusplus.de