Und weil ich schon dabei bin ...

Premiere: 2 Blogs an einem Tag!

 

Die regelmäßigen Leser hier erinnern sich vielleicht an Roza, Sylvias alte Nachbarin, sehr kleine Rente, sehr krank und kümmert sich doch noch um Katzen. Teilweise hat sie die Katzen in ihrer Wohnung aufgenommen, Katzen um die sich sonst keiner kümmert. Sie hat kein Geld für Futter und kocht daher Hühnerknochen mit Reis für ihre Katzen und die Streuner. Jedesmal wenn Sylvia ihr mit Futter und Tips geholfen hat war Roza sehr dankbar und hat Süßigkeiten für Sylvias kleine Tochter gekauft.

Nun hat eine andere Orga Roza entdeckt: zum einen finden wir es toll dass sich jemand, der mehr Möglichkeiten hat wie wir, sich um die Katzen kümmert. Das dieses Kümmern erstmal eine Tüte mit billigstem bulgarischen Trockenfutter beinhaltet, das Rozas Katzen nicht essen, nicht mal die Streuner wollen diesen Müll, sie sind das gute Futter gewohnt, das unsere zuverlässigen Spender schicken. Nun das ist halt so.

Aber warum muss man dann auf einer Homepage vor breitem Publikum Roza in den Dreck ziehen: "schlechter Mensch, behandelt ihre Katzen schlecht, tritt sie, keine Katzenklos (äh hallo! von was soll Roza das Streu zahlen??), sammelt Katzen, kümmert sich nicht usw. usw. achja und dass Roza bald stirbt wissen diese Unheiligen auch".

Und dass die Katzen keine Heizung haben ... ja diese Wohnung hat keine Heizung und bis vor wenigen Tagen hatte Roza keinen elektrischen Heizlüfter, d.h. sie wohnte im bulgarischen Winter in einer unbeheizten Wohnung und hoffte immer auf Sonne die die Küche tagsüber ein bißchen gewärmt hat. 

 

Ja Himmel nochmal muss ich eine alte kranke Frau die im Rahmen ihrer Möglichkeiten Katzen hilft, denen sonst keiner hilft, soooo in den Dreck ziehen? Ihre Krankheit so ausbreiten? Wie klein und arm sind diese Menschen! Und wie groß ist Roza!

Sylvia ist völlig entsetzt als sie die Seite entdeckt auf der Roza so schlecht gemacht wird. Sie schwört mir dass Roza weder bösartig ist noch ihre Katzen schlecht behandelt. Roza ist für jede Hilfe dankbar und gibt die Katzen gerne ab in der Hoffnung dass sie es besser haben. 

So jemand ist definitv KEIN Hoarder.

Roza war auch froh dass jemand die Katzen genommen hat, nicht das man ihr vernünftig erklärt hätte was mit ihnen passiert ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!

 

Oder Sie bestellen über einen der folgenden Button, dann bekommen wir eine kleine Vergütung

fundraising auf shopplusplus.de