Licht und Schatten

... so nah beieinander: Sylvia in Stara Zagora hat Kontakt zu einer Facebookgruppe die Handicats nach England vermitteln. Eigentlich hat die Lady keine Katze gesucht aber ... lest selbst! Jedenfalls wird die hübsche May jetzt eine englische Katzenlady - sie braucht nur noch ein bißchen Hilfe bei den Reisekosten.

 

Nicht genug dass Maria in Sofia mit der Versorgung der Animal Hoardergruppe  schon genug schlechte Nachrichten hat, heute wurde vor ihren Augen ein Kitten überfahren, der halbe Kopf war matschig gefahren und es ist nicht gleich gestorben ... Maria steht total unter Schock, sie dachte sie hätte schon genug böse Bilder gesehen aber das hat jeden Rahmen gesprengt.

 

Manchmal geht selbst mir die Luft aus wenn täglich Hiobsbotschaften aus Bulgarien kommen aber ich sitze nur am Schreibtisch ... ich habe keine Ahnung wie die Mädels in Bulgarien das aushalten. Und jeden Tag wieder den Kampf aufnehmen, 365 Tage im Jahr, lebenslang.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anja Buschmann-Ludwig (Samstag, 18 Juli 2015 18:21)

    Die Tierschützer in Bulgarien haben meinen größten Respekt.
    Ich sitze hier und breche schon oft in Tränen aus, wenn ich die Bilder sehe oder von den Leiden der Tiere lese.
    Als ich mal fragte, wie sie das aushalten, hieß es nur Kopf hoch und weiter.
    Sie haben jegliche Unterstützung verdient.

 

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!

 

Oder Sie bestellen über einen der folgenden Button, dann bekommen wir eine kleine Vergütung

fundraising auf shopplusplus.de