Über uns

Wir sind ein Team im Auslandstierschutz erfahrener Menschen, die weder Augen noch Herz vor der Not der Strassenkatzen in Bulgarien verschließen können.

Diese Arbeit bringt uns oft an unsere Grenzen, nie aufgeben auch wenn es noch so hoffnungslos scheint, sich über jeden Erfolg freuen mit den Partnerinnen in Bulgarien. Und manchmal passieren kleine Wunder und die ehemaligen Strassenkatzen überraschen uns mit unsagbarem Überlebenswillen.

Dabei bekommen wir ja nur die Spitze des Eisberges mit - jeden Tag vor Ort das Elend mit ansehen und Arbeit zu leisten, die nie aufhört - das ist etwas ganz anderes.

 

Und wie das oft so ist mit den wichtigen Arbeiten im Leben - wir alle machen das ehrenamtlich und jede Spende und Schutzgebühr kommt voll den Katzen in Bulgarien zugute.

 

 

In Deutschland

Gisela Benz

 

Tel. 04621-9448836

Mail: gila@katzenhilfe-hoffnung.com

 

Kontakt für allgemeine Fragen, Vermittlungen, Geldspenden

 

* Sachkundig gemäß Par. 11 Tierschutzgesetz für Katzen

 

* Erlaubnis zur Verbringung von Katzen aus Bulgarien zum Zwecke der Abgabe gegen Entgelt oder sonstige Gegenleistung gem. § 11 Abs. 1 Nr. 5 TierSchG

 

Nicole Kleinhans

 

Mobil: 0177-880 33 97

Mail: katzenhilfehoffnungnicole@gmail.com

 

Kontakt für Vermittlungen

 



In Bulgarien

Hier stellen wir unsere Partner in Bulgarien vor. Alle sind Einzelkämpfer an der Basis und haben keine große Orga die sie unterstützt. Alle nehmen nur die Katzen von der Strasse, die akut schwer verletzt oder erkrankt sind und sonst sterben würden. Dazu sammeln sie Spenden in Bulgarien und bezahlen ganz viel aus eigener Tasche.

Die Katzen die weiter auf der Strasse leben können werden - wenn genug Geld da ist - kastriert, geimpft und an festen Futterstellen täglich gefüttert.

Das alles neben Beruf und Familie.

 

Wer sie direkt unterstützen möchte, in jedem Profil ist das Facebookprofil und Paypal hinterlegt.

 

Maria Dimitrova in Sofia

 

Maria in Sofia hat eine eigene kleine Orga: die Catfriends auf Facebook.

 

Das beschert ihr immer die wirklich schwierigen Fälle, wie vor Monaten Luchko, der an Ehlers Danloss Syndrom, einem Gendefekt erkrankt war. Oder eine Animal Hoarderin deren Katzen sie ein Mindestmaß an Gesundheitsfürsorge zukommen lässt.

 

Marias tägliches Standardprogramm ist Strassenkatzen an festen Futterstellen zu festen Zeiten zu füttern und falls sie verletzt oder krank sind, sie versuchen einzufangen und ärztlich behandeln zu lassen.

Dafür scheut sie keine Zeit, Mühe und Kosten. Nicht immer sind die verletzten Katzen mit dem einfangen einverstanden und so sitzt Maria auch schon mal im Winter 2 Stunden vor einem Auto und versucht die Miez darunter in die Box zu bringen.

Maria bringt die Katzen nach dem Klinikaufenthalt in privaten Pflegestellen unter, soweit verfügbar. Aber diese sind noch seltener zu finden als ein Zuhause. Und so müssen manche Katzen viel zu lange in der Klinik ausharren.

 

Um Spenden zu bekommen hat Maria einen kleinen onlineshop auf Facebook.

Wer Maria dabei unterstützen möchte, bitte nutzt unser Konto, das spart Maria die immensen Bankgebühren.

Futterspenden sind mehr wie willkommen, am besten über zooplus.com, hier ist Marias Adresse.

 

Maria versteht deutsch, trotzdem ist ihr die Kommunikation in englisch lieber um Missverständnisse zu vermeiden.

 


Pepa Balqmska in Hisar

 

Pepa in Hisar lebt mit ihren Eltern und hat nur eine umfunktionierte Garage und ihr eigenes Zimmer, in denen sie mittlerweile etwa 25 Katzen pflegt, alle von der Straße.

Die meisten davon sind sehr jung und brauchen noch viel Hilfe und vor allem gutes Futter, damit sie schnell wieder auf die Beine kommen. Viele werden von Pepa stark verletzt aufgefunden, oder mit alten Wunden bei denen sie teilweise nur erahnen kann, wie sie entstanden.

Denn leider sind die meisten Menschen in Hisar den Streunern nicht freundlich gesonnen.

 

Jeden Tag werden ihr neue Katzen gebracht, sie ist in Hisar schon bekannt.

Aber sie ist auch die einzige dort, die sich kümmert.

Pepa versucht ihre Tiere so gut es geht in Bulgarien selber zu vermitteln, was sich nur leider nicht immer als einfach herausstellt.

Viele nutzen ihre Gutmütigkeit aus und versuchen Profit aus dem Elend der Tiere zu schlagen.

Und genau aus diesem Grund haben wir entschieden, sie zu unterstützen.

Auf Facebook ist Pepa hier zu finden.

 

Wenn Sie Pepa finanziell unterstützen möchten, können Sie das gerne über das Konto tun oder direkt an Pepa: Pinkar@abv.bg

 

Futter,- oder Sachspenden sind auch immer wieder wertvoll und sehr willkommen, am besten über zooplus.com, hier ist Pepa's  Adresse.

 

Und hier ist ihre Geschichte!