Rosy


Rosy, geb. ca. Anfang 2019, kastriert, auf  Pflegestelle in Sofia, FIV, FeLV neg.

anfangs sehr schüchterne Miezi braucht Zeit und Geduld zum eingewöhnen

Vermittlung in reine Wohnungshaltung, gern mit gesichertem Balkon, nur zusammen zu anderen gleichaltrigen Katzen oder sie bringt einen  Kumpel aus Bulgarien mit

 

*Rosy ist notfallmäßig wieder in der Tierklinik, Maria benötigt dringend Spenden. Rosy kann erst vermittelt werden wenn sie wieder stabil ist*


22.01.: Rosy ist gestorben - ihre Nieren haben endgültig versagt.

 

16.01.24: Rosy ist wieder zum Notfellchen geworden. Maria benötigt dringend Spenden, gern über unser Konto oder den unterstehenden Paypal link.

Hier Marias Text von heute:

 

Wenn ihr euch fragt, was mit den Katzen passiert, über die wir schreiben und um Hilfe bitten, aber nicht schreiben, um mit glücklicher Scheidung zu prahlen, hier ein sehr aktuelles Beispiel:

Das ist Roska auf den Bildern. Sie ist seit Juni 2021 bei uns - https://www.facebook.com/cat.../posts/4021206754622229. Wir haben auch ein Zuhause in Bulgarien gesucht, wir haben um Hilfe gebeten, Menschen mit mehr Kontakten im Ausland unterzubringen, wir verstecken es nicht oder behalten es für uns, aber leider gibt es keine Kandidaten und es gibt Nein. Und die süße Roska braucht regelmäßig Tests, Behandlung, Aufenthalt in einer Tierklinik, teures therapeutisches Futter für Nieren, Azodil, Renal Tierarzt und Pronefra. Neben den Problemen, für die sie zunächst entfernt wurde, stellte sie sich auch als chronisches Nierenversagen heraus. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum es keine Menschen gibt, die bereit sind, sie zu adoptieren, obwohl in einer häuslichen Umgebung mit weniger Tieren sicherlich besser sein wird.

Letzte Woche verlor Roska ihren Appetit und nachdem klar wurde, dass es nicht nur eine Laune war und sich ihre Nieren und Indikator verschlechtert hatten, musste sie in eine Infusionsklinik eingeliefert werden.

Wir müssen wieder um Hilfe bitten, um die Rechnungen der Klinik zu bezahlen. Gleich zwei Personen haben auf unsere vorherige Hilfeanfrage reagiert und die Spenden belaufen sich auf einen Gesamtwert von 30 BGN/15 €. Der Beitrag wurde genau zweimal von über 7.000 Personen geteilt, die unsere Seite mit „Gefällt mir“ markiert und gefolgt haben. Aus unbekannter Ursache sind wir die ersten Menschen, die kontaktiert werden, um 15-20 Katzen von verstorbenen Besitzer oder einen anderen Hamsterfall zu übertragen, aber wir sind die letzten, an die Leute denken, wenn sie die Möglichkeit haben zu helfen. Wenn du zu den wenigen gehörst, die verstehen, dass es unmöglich ist, dass zwei Menschen alles mit persönlichen Mitteln von mittelmäßigen Gehältern bezahlen können (wir betreiben keine Katzenretter), hier sind die Möglichkeiten, zu helfen:

Eurobank und FG Bulgarien AD

BIC: BPBIBGSF

IBAN BG17BPBI79421077310201

Freunde der Katzenvereinigung

PayPal - catfriendsbg@gmail.com (bitte wähle die Option „Freunde und Familie“ aus, wenn du per PayPal überweisen möchtest, solange dies noch möglich ist).

11.05.2023: Rosy war lange Zeit Marias Sorgenkind. Sie hatte eine Zahnfleischentzündung und Schmerzen beim Essen. Es stellte sich heraus, dass sie eine granulomatöse Entzündung im Mund hat. Den Tierärzten zufolge, die sie behandelt haben, handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung. Rosy braucht von Zeit zu Zeit Prednisolon, wenn sich ihr Zustand verschlimmert. Sie musste 4 Monate in der Tierklinik bleiben.

Sie ist schüchtern und braucht Zeit, um sich zu entspannen und sich anzupassen. Wenn sie den oder die Menschen kennenlernt, die sich um sie kümmern, lässt sie sich gerne streicheln. Wir vermuten, dass dieses Misstrauen von der schlechten Haltung der Menschen herrührt, als sie ein Streuner war.

Seit Anfang dieses Jahres hat sie von Zeit zu Zeit Nierenprobleme und muss Nierendiätfutter bekommen.

 

Rosie braucht daher katzenverständige Menschen denen klar ist , dass regelmäßig Besuche beim Tierarzt nötig sind. Und viel Geduld und Liebe sind nötig damit Rosy Vertrauen fasst und sich sicher und zuhause fühlt. anfragen!