Milka

geb. ca. 2012 in Stara Zagora,

kastriert, geimpft, gechipt

nur Wohnungshaltung, gern mit vernetztem Balkon

Vermittlung zu einer anderen freundlichen Katze dazu

 

 

Puuhh ich hab schon viel hinter mir - hatte ganz lange eine Entzündung im Mäulchen aber Sylvia hat nie aufgegeben. Obwohl ich anfangs sehr zurückhaltend war und mich immer verkrümelt habe. Kein Wunder wenn das Mäulchen immer weh tut. Aber dank der Behandlung, gutem Futter und viel Liebe ist jetzt alles schon seit Monaten ausgeheilt. Jetzt putze ich mich auch immer und bin eine richtige Lady geworden! Nur das dazu passende Schloß fehlt noch ... ;-). Ersatzweise nehme ich ich auch eine Wohnung, Freilauf - nein danke!

Die anderen Katzen sind ok für mich, ich bin jetzt auch immer mitten drin im Rudel.

Am liebsten esse ich von Royal Canin das Babytrockenfutter, die kleinen Dinger kann ich gut schlucken, Zähne habe ich nämlich keine mehr.

27.02.18:

25.12.17: Fotosession bei Sylvia - Milka wartet schon so lange auf ihr Zuhause anfragen!

28.11.: Milka's Mäulchen fangt wieder an, sie benötigt wieder Spritzen :(

31.08.: Milka schickt ein neues pic

24.07.: Milka schickt ein neues Bild:

06.06.: seht mal, Milka ist richtig hübsch geworden - sie wartet schon so lange ...

anfragen!

 

 

27.01.: seit es Milka besser geht , wird sie zu einer koketten kleinen Lady. Ihr bevorzugter Schlafplatz ist die Internetbox - schön warm:

 

 

19.01.16: gute Neuigkeiten gibt es zu Jahresbeginn von Milka: sie hat seit 3 Monaten keine Behandlung mehr für ihr Mäulchen gebraucht, es ist einwandfrei. Selbst die Tierärzte sind überrascht. Vermutlich die Kombination von Behandung und gutem Futter!

Das Tollste wäre endlich ein eigenes Zuhause für Milka - sie fühlt sich so wohl dass sie spielt wie eine Junge! :)

anfragen!


29.10.: von Milka gibt es gute Neuigkeiten und Fotos auch: sie braucht nur noch 1 - 2 x im Monat ihre Spritze. Damit geht es ihr sehr gut und sie ist nun wirklich bereit für ihr neues Zuhause, anfragen!: 

 

17.07.: von Milkas gibt es hoffnungsvolle Nachrichten: sie wollte ihre Pillchen nicht mehr nehmen (gut das war die schlechte Nachricht), jetzt bekommt sie 1 x pro Woche das Mittel gespritzt, seither geht es ihr besser, sie putzt sich wieder und schaut viel zufriedener aus.

Wir wissen nicht ob Milka das lebenslänglich braucht, die Kosten dafür betragen in Stara Zagora monatlich rund 25 €.

Finanzielle Hilfe oder weitere Paten wären toll!

 

 

04.07.: Milka ist und bleibt wohl ein Sorgenmädchen: sie hat wieder Geschwüre im Mäulchen und muss in der Klinik behandelt werden. Sie hat zwar schon eine Patin aber durch ihre ständigen notwendigen Behandlungen und ihr Spezialfutter (oder dieses, anderes kann sie nicht essen), sind die monatlichen Kosten für Sylvia sehr hoch.


Über die internationale HP von Zooplus kann Futter für gerade mal 7,90 € Porto direkt an Sylvia geschickt werden.

 

Wir sind wirklich sehr, sehr dankbar wenn sich noch eine oder mehrere Paten für Milka finden.

Natürlich sind auch Futter- und Geldspenden sehr willkommen!

 

Ein liebevolles und kompetentes Zuhause, das Milkas Sonnenseiten sieht und sich klar über die vermutlich andauernde Behandlung ist, wäre natürlich das Aller-, allergrösste! anfragen!

 

Neue Fotos schickt Milka auch - mag sie denn keiner?

 

18.04.: Milka, die Hübsche schickt neue Fotos - sie war beim Friseur und jetzt hat sie ganz seidiges Fell.

Ihre Halsentzündung wird behandelt. Für die chronische Entzündung im Mäulchen ist sie gut mit einer kleinen Dosis Prevdinet eingestellt.

Wer mag der lieben Hübschen ein feines Zuhause geben? Gern zu freundlicher Katzengesellschaft dazu oder als liebevoll umsorgte Einzelkatze. anfragen!

 

 

02.01.15: Milka schickt neue Fotos. Sie braucht immer noch Behandlung für ihre Entzündung im Mäulchen, da freuen wir uns über finanzielle Hilfe.

Und als Futter funktioniert gut von Royal Canin, Baby-Trockenfutter, das ist klein genug. Wer Sylvia hier unterstützen möchte, mit www.zooplus.com kostet eine Sendung nach Bulgarien nur 7,90 € Porto!

 


21.11.14: Dank der Medizin geht es Milka immer besser. Sie isst gut, versteht sich gut mit den anderen Katzen auf der Pflegestelle und kommt immer zum kuscheln.

Milka benötigt ihre Medikamente, das ist nicht schwierig ihr die zu geben.


Wir hoffen dass sich genau IHRE Familie in Milka verliebt und ihr endlich ein sicheres Zuhause für immer gibt!


anfragen!



 

22.10.14: Milka hat endlich die richtigen Medikamente bekommen und konnte die Klinik verlassen. Die gesamte Rechnung beträgt 210 €, dank großzügiger Spenden aus DE und Bulgarien sind

110 € gedeckt - 100 € sind noch offen. Wir freuen uns über jede finanzielle Hilfe!

 

05.10. Die Blutergebnisse sind in Ordnung und die Ärzte können es sich nicht erklären woher die Geschwüre kommen. Es stehen weitere Untersuchungen an und noch immer sind wir auf ihre Hilfe angewiesen.

 

28.09.2014: Milka kommt nicht mehr zur Ruhe: sie hat wieder Geschwüre im Mund - morgen muss sie in die Klinik und weitere Untersuchungen stehen an - bitte helfen Sie uns bei den Kosten, danke!


16.09.2014: Milka ist mittlerweile in Sylvias Schlafzimmer umgezogen - sie ist so froh nicht mehr auf der Strasse zu sein, sie ist lieb und verschmust, isst und schläft und isst ....

 

08.09.: Milka musste in die Notfelle wechseln, sie leidet sehr wahrschenlich am Papiloma Virus, hochansteckend und Krebsverursachend. Sicher ist es jedoch noch nicht. Milka wurde deshalb von ihrer Pflegestelle rausgeschmissen und sitzt nun bei Sylvia alleine im Bad, damit sie die anderen nicht ansteckt. In die Garage wollte Sylivia sie nicht zurückschicken, Milka ist so eine liebe und verschmuste Katze, die die Gesellschaft von Menschen richtig liebt. Sie wird jetzt weiter mit homöopathischen Mitteln behandelt und wir hoffen, sie zeigen Wirkung.

Bitte helfen Sie uns mit Spenden für die weitere Behandlung oder wenn jemand die Möglichkeit hat sie zu adoptieren und zu behandeln, wäre das natürlich toll!!!

 

06.07.14: Milkas Zähne mussten alle entfernt werden, sie waren zu marode.  Die OP hat 2,5 Stunden gedauert und kostet 100 €. Das war ein Sonderpreis und muss bis 09.07.14 bezahlt werden. Bitte, es ist wirklich dringend,  helfen Sie uns mit Spenden! 

 

Mitte Juni 2014: Milkas Zahnfleisch muss wieder behandelt werden, das kann immer wieder auftreten. Über Spenden sind wir wirklich sehr dankbar!

Und neue Bilder gibt es auch:

 


08.05.: Milka ist aus der Garage ausgebüxt - Sylvia hat sie wieder eingefangen und zurück in die Klinik gebracht, damit sie dort geimpft und getest werden kann. Leider ist immer noch keine Pflegestelle frei.

Ab Mitte Juni wäre Milka dann ausreisebereit und Bewerbungen sind mehr als willkommen!

 

Wir möchten Milka nicht auf die Strasse zurücksetzen! Jeder Tag in der Klinik kostet 8 € und es ist zu lang, sie bis zur Ausreise dort zu lassen.

Milka ist freundlich und ruhig, auch nicht agressiv zu freundlichen Katzen. Anfangs ist sie ein bißchen schüchtern aber das gibt sich schnell.

Auf dem Foto ist sie mit Freundin Sivushka aber als die neue Katze in die Garage kam, ist sie gegangen ...

 

Ein Zuhause mit Freigang in einer ruhigen Gegend oder mindestens ein sicherer Balkon wären das Grösste für Milka. Und das Allergrösste wäre wenn sie ihre Freundin Sivushka gleich mitbringen könnte!

 

04.05.: Milka wird morgen aus der Klinik entlassen, sie muss leider noch in der Garage leben, auf die Strasse wollen wir sie nicht mehr zurücksetzen und es ist keine Pflegestelle frei.

Wir hoffen sehr dass sich jemand in Milka verliebt - ca. Mitte Juni wäre sie ausreisebereit.

 

anfragen!

 

01.05.: Milka geht es besser, sie isst gut und nimmt ihre Pillen ohne Protest, insgesamt muss sie 1 Woche in der Klinik bleiben.

Dann hoffen wir auf das nächste Wunder und einen Menschen, der sich in sie verliebt und sein Herz und Heim für Milka öffnet!

 

 

28.04.: dank schneller und großzügiger Spender konnte Milka gestern Abend noch in der Tierklinik behandelt werden. Ihr ganzes Zahnfleisch ist dick geschwollen und heftig enzündet. Dank der Spenden kann Tanya die nächsten Tage Milka in der Klinik behandeln lassen. Sie sucht jetzt eine Pflegestelle in Bulgarien, Milka muss ja weiter ihre Medikamente bekommen.

 

Das grösste Glück wäre wenn sich jemand in Milka verliebt und ihr ein Zuhause für immer bietet. Kastriert ist sie schon, jetzt wird sie noch gechipt und geimpft und dann kann sie ausreisen.

 

Wenn sie auf der Pflegestelle ist können wir auch noch mehr über ihren Charakter sagen, in der Klinik ist sie vorsichtig freundlich und lässt sich streicheln.

 

 

Ende April 2014:  Milka ist der jüngste Notfall: sie lebt seit ca. 2 Jahren in einer Garage und im Freien und wurde da versorgt, bis jetzt ging auch alles gut. Aber seit ca. 6 Tagen kann Milka nicht mehr essen, sie hat Probleme im Mäulchen. Sylvia würde sie gern in der Tierklinik untersuchen und behandeln lassen, leider fehlt dazu das nötige Geld.

 

Bitte helfen Sie uns mit Spenden, damit Milka wieder essen kann.

Nachweis über die Weiterleitung nach Stara Zagora erfolgt auf Wunsch. Bitte als Verwendungszweck "Milka" vermerken, danke!

Gern auch direkt an Sylvia mit paypal: sislie@abv.bg

 

Eine Spendenquittung können wir leider nicht ausstellen - es ist eine private Hilfsaktion.

 

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!

 

Oder Sie bestellen über einen der folgenden Button, dann bekommen wir eine kleine Vergütung

fundraising auf shopplusplus.de