Lilly

geb. ca. 08/2015, kastriert, derzeit in Stara Zagora, Bulgarien

25.12.17: Lilly zusammen mit Freundin Laila - wer öffnet Herz und Heim? anfragen!

23.06.: Lilly:

22.01.17
22.01.17

05.12.: Lilly

10.10.: Lilly und Anna:

24.07.: Lilly schickt ein neues Bild:

10.04: Neues pic von lilly:

09.04.: Dank S.B. sind tolle Bettchen zu Sylvia gekommen. Lilly ist jetzt Prinzessin - es ist "ihr" Bettchen, da geht sie nicht mehr raus!

 

31.03.: Lilly ist jetzt wieder bei Sylvia, da sie jedoch ein wenig hinkt wird sie sie dem vet die Tage nochmal vorstellen.

Mit den anderen Katzen klappt es nach anfänglichen Schwierigkeiten mittlerweile ganz gut. Sie schläft meistens im Schlafzimmer und am liebsten die ganze Nacht unter der Bettdecke.

Sie frisst gut, obwohl sie noch immer sehr dünn ist. Aufpeppeln ist jetzt angesagt und Hilfe ist gerne willkommen.

 

26.03.: Lilly ist seit letzter Woche aus der Klinik - jetzt darf sie sich erholen und Bewerbungen nimmt sie schon an 

 

14.03.: diese Woche soll die Schiene entfernt und Lilly gleich kastriert werden.

 

Finanzielle Hilfe bei den Kosten ist sehr willkommen, gern direkt an Sylvia mit paypal: sislie@abv.bg oder auf unser Konto.

24.02.: Lilly läuft schon richtig schnell mit ihrem operierten Beinchen, sie schont es noch ein bißchen aber es wird vollständig heilen.

 

21.02. Tapfere Lilly versucht ihr Beinchen zu bewegen :)

 

 

18.02.: Lilly ist operiert worden, zum Glück keine Amputation.

Ein Nerv unterhalb vom Knie war von einem gesplitterten Knochen blockiert.

Er wurde entfernt und das Bein fixiert.

Es besteht eine große Chance, dass alles problemlos verheilt. Drücken wir der kleinen tapferen Maus die Daumen.

Unterstützung bei den Klinikkosten wären prima, wer mag helfen? Gerne hier

Sylvias Vets berechnen nahezu nur die Selbstkosten, normalerweise würde eine solche OP 200 - 250 € kosten, Sylvia zahlt nun 100 € (90 € Material und 10 € für die Vets).

 

15.02.: Lilly hat ab und an empfinden in ihrem verletzten Beinchen. Ob das reicht ist fraglich, aber die Vets wollen die Hoffnung nicht aufgeben und warten noch ab.

 

04.02.: die Vets in Stara Zagora warten noch bis Ende der Woche mit der Entscheidung über die Amputation des verletzten Beinchens.

Aber neue Bilder gibt es schon:

 

 

01.02.: Lilly ist in der Klinik ganz brav, isst und benutzt die Toilette. Aber immer noch kein empfinden in ihrem verletzten Beinchen. Das Problem ist dass Gewebe zerstört wurde und daher die Blut- und Sauerstoffversorgung nicht funktioniert. Die Vets warten noch einen Tag.

 

31.01.: So, Sylvia war nun mit dem kitten in der Klinik (Es ist übrigens ein Mädchen, etwa 6 Monate alt und ganz sozial und sehr klein).

Das Bein ist zwar nicht gebrochen, aber viel besser ist die andere Diagnose auch nicht.

Das Beinchen ist so schwer zertrümmert, dass es angeschwollen ist und keine Sensibilität darin ist. Das heißt, die Nerven sind zerstört.

Es wurden jetzt Medikamente verabreicht um zu sehen, ob sich die Nerven wieder regenerieren.Wenn nicht, muss das Bein amputiert werden.

Die Kleine hatte große Schmerzen während der Behandlung und sie ist nun erst mal noch in der Klinik.

Zudem begann der Tag schon recht abenteuerlich. Sylvia ist mit ihrer Tochter Veronica bei Mariana um das Kitten in die Klinik zu bringen. Im Treppenhaus erschreckt sich das Kätzchen so sehr, dass es irgendwie aus der Box entkommt.

Die Kleine rennt los und versteckt sich in einem Verschlag unter der Treppe.

Aber Veronica ist der Held des Tages, sie bahnt sich einen Weg zu dem Kätzchen und rettet es.

Puh, dann wird erst mal ne kurze Runde gekrault und los geht's zur Klinik.

Wie lange der Aufenthalt in der Klink dauern wird, ist noch nicht abzusehen. Sicher ist jedenfalls, dass es alles nicht günstig sein wird.

Hilfe wäre wirklich prima.

 

Einen Namen hat sie auch heute bekommen: Lilly soll sie heißen und außerdem hat Sylvia entschieden, dass sie nicht mehr zurück auf die Straße muss.

Sobald sie gesund ist, wird sie ausreisefertig gemacht und dann braucht sie natürlich noch ein schönes Zuhause.

Wer mag dem süßen Pechvogel diesen Wunsch erfüllen?

Bewerbungen nimmt sie schon sehr gerne an.

 

 

 

 

Dort hinter der Treppe hat sich das Kleine versteckt ----------------------->

30.01.2016: Eins von den kitten von Mariana, die sie immer füttert wurde schwer verletzt von de Leuten in ihrer Umgebung.

Es wurde zwischen einer Tür eingequetscht. Ob nun mit Absicht oder einfach nur durch Unachtsamkeit kann Mariana nicht genau sagen.

Fakt ist jedenfalls, dass die Leute dort nicht grade freundlich zu den kitten sind.

Sie hat es nun erstmal in ihre Wohnung geholt und kümmert sich.

Es hat ernste Verletzungen am Rücken und am Bein und es steht unter Schock. Sehr wahrscheinlich ist das Bein gebrochen, da es in totaler Fehlstellung steht. Mariana möchte da grad auch nicht dran gehen und das Kleine dadurch noch mehr stressen.

Morgen geht sie zum Arzt und lässt es untersuchen.

Weitere Infos folgen...

Bitte, wer kann Mariana bei den Behandlungskosten helfen?

Das rechte von den kitten ist das verletzte 

 

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!

 

Oder Sie bestellen über einen der folgenden Button, dann bekommen wir eine kleine Vergütung

fundraising auf shopplusplus.de