Gaby



Gaby, geb. Mitte 2019, gelähmte Hinterbeine, unkastriert, in Hisar

Gaby braucht zur Zeit noch eine Windel. Sie muss hier in DE zu einem Spezialisten und Physiotherapeuten 

Vermittlung nur in ein Zuhause das auf ihre Behinderung eingestellt ist. Idealerweise ist schon Erfahrung mit diesem Handicap vorhanden.

Auf jeden Fall müssen altersgemäß passende Kumpel im neuen Zuhause sein


21.01.: Gaby schickt neue Fotos und ein Video. Sie ist eine ganz Hübsche geworden :-)

 

04.01.20: Gaby geht es super gut. Nur zur Erinnerung - eine "Tierschutzorganisation" in Plovdiv wollte sie von Pepa übernehmen und einschläfern .... seht mal wieviel Spass sie hat!

 

22.12.: Gaby trägt nun auch Söckchen damit sie sich ihre Hinterbeinchen nicht aufschürft - also wir finden das toll!

 

13.12.: Gaby trägt nun Windel - damit kann Pepa sie überall rumlaufen lassen. Ok - Begeisterung sieht vielleicht anders aus ;-)

 

11.12.2019: Gaby ist ein Opfer der Vergiftungsaktion in Hisar vor gut 2 Monaten. Sie hat mit Lähmungen überlebt. Eine Orga in Plovdiv wollte sie von Pepa übernehmen, das hätte allerdings darin bestanden Gaby einzuschläfern ... nun dafür braucht niemand diese Orga und Pepa hat das auch nicht ansatzweise in Betracht gezogen. Sie war mit Gaby in 2 Kliniken, die Kleine bekommt Medikamente und Pepa massiert Gaby so oft sie Zeit hat. 

Es arbeiten nur ein Teil der Nerven und Gaby zieht ihre Hinterbeine einfach hinter sich her. Im linken Hinterbeinchen hat sie mehr Kraft. Vielleicht kann hier mit Übung und Physiotherapie eine Änderung erzielt werden, damit Gaby lernt auf allen 4 Pfoten zu laufen.

Pipimachen kann sie allein nur ein kleiner Rest muss ausgepresst werden. Kot absetzen kann Gaby ebenfalls allein.