Maxi

Maxi, weiblich, Alter unbekannt, kastriert in Stara Zagora

alte Verletzung im Beckenbereich, massive Darmverstopfung, benötigt dringend OP

 

Ich bin richtig schlimm krank - mein Darm ist so verstopft dass nur eine OP helfen kann - dann muss ich wieder ganz gesund werden. Magst du mir dabei helfen

 

17.09.: Maxi ist aus der Klinik entlassen und muss jetzt noch bei Zoya in der Box sitzen was der kleinen Dame nun gar nicht gefällt - sie protestiert lautstark. Aber sie isst alles auf und ihr Kot ist in Ordnung!

 

12.09.: die OP war erfolgreich, jetzt muss Maxi noch ganz gesund werden. Über Spenden für die notwendige Nachsorge freuen wir uns sehr!

 

Sylvia hat Maxi heute besucht - ihr gehts sehr gut und sie ist sehr aktiv. Bis Samstag bleibt sie noch in der Klinik, dann kann langsam mit füttern begonnen werden.

 

Die Kosten sind bis jetzt 150 € für die langwierige OP, 30 € für Medikamente und Blutbild.

 

 

11.09.: Maxi ist in der Klinik an Infusionen, sie hat erhöhte Leukos und eine Bauchfellentzündung. Die OP wird so schnell wie möglich durchgeführt.

 

Hier die Belege, die Klinik arbeitet nur nach Baranzahlung:

 

Maxi heisst die Miezi - vielen lieben Dank an S.B.!

 

08.09.18: Sylvia ist um Hilfe gebeten worden: eine Kätzin wurde aufgegriffen und sollte kastriert werden. Dabei haben die TÄ festgestellt dass sie bereits kastriert ist und der Darm so massiv verstopft ist dass nur eine OP helfen kann. Ursache ist vermutlich eine alte Verletzung des Beckens. Zuvor haben Sylvia und Zoya versucht ihr mit Darmeinläufen und Medikamenten zu helfen, als das nichts fruchtete hat sich die Tierklinik geweigert die Katze ohne Geldzahlung zur OP anzunehmen. Sylvia hat sie dann zu ihrem Vet gebracht, der die Miez direkt in die Uniklinik gebracht hat. Dort wartet sie nun auf Geld damit die OP starten kann. Kosten dafür 120 €, die Unterbringung kostet wenig, die Nachsorge wissen wir noch nicht.

BITTE - WER HILFT DER MIEZ? Gern über unser Bankkonto oder den nebenstehenden paypallink.

 

Da wir - es sei getrommelt und gepriesen - gerade allgemeine Spenden noch zur Verfügung haben, hat Sylvia erstmal die Zusage für die OP-Kosten bekommen. Für den Rest brauchen wir weitere Spenden.

Sylvia klärt nun wieviel in bar vorausbezahlt werden muss damit sofort die OP starten kann.

Zur Nachsorge kann die Miez dann bei Zoya unterkommen. 

 

Achja - der 1. Spender darf Miezi wie immer taufen! Sie soll doch nicht ohne Namen in die OP gehen.

 

oder mit Paypal:

Hunger haben die bulgarischen Strassenkatzen immer - wir freuen uns über Geldspenden!

 

Oder Sie bestellen über einen der folgenden Button, dann bekommen wir eine kleine Vergütung

fundraising auf shopplusplus.de